Führungsdilemma – Mit gutem Beispiel voran

Führungsdilemma – Mit gutem Beispiel voran

Wünschen Sie sich auch einen, in meinem vorigen Beitrag beschriebenen, respektvollen, vertrauensvollen Umgang? Dann sind Sie alles andere als allein. Ich selbst „durfte“ dies während einer radikalen Änderung, nach einem Vorstandsbeschluss, erfahren. Viele MitarbeiterInnen hatten das Bedürfnis, die ausgeprägten und lieb gewonnenen Werte, wie eine vertrauensvolle Kultur, nach dem eingeforderten Change in die neue Organisationsstruktur zu übertragen.

Leider funktioniert dies nur leidlich bis kaum, wenn die Führungskräfte, insbesondere der entscheidenden Hierarchieebenen, dies anders bewerten. In diesem Fall können sie nur noch hoffen, dass diese Führungskräfte so weit vom operativen Tagesgeschehen weg sind, dass sie nichts mitbekommen. Sonst wird es zappenduster!

Was mehr als schade ist, denn die oben beschriebene Kultur hilft am Ende allen Beteiligten, ob Mitarbeiter oder Führungskraft. Das Gefühl eine Meinung nicht nur haben, sondern sie auch noch mitteilen zu dürfen, fördert nicht nur die schon an früherer Stelle angeführte emotionale Bindung, es befreit und tut uns Menschen auch einfach nur gut.

Als verantwortliche Führungskraft erzeugen sie so eine Akzeptanz, die nachhaltig Bestand haben kann. So kann es auch gelingen, den – bei vielen Führungskräften – spürbaren Druck, immer „Herr – weniger Frau – der Lage sein zu müssen“ abzubauen. Sie kommen raus aus dem mal mehr mal weniger ausgeprägten Taktieren.

Es braucht Mut gegen den Strom zu schwimmen, sein eigenes Verhalten zu ändern und die Komfortzone zu verlassen.

Gelingt es Führungskräften aber auch in den eigenen Reihen eine solche Kultur zu etablieren und ein respektvolles, wohlwollendes Miteinander zu entwickeln, wird es für sie viel einfacher der Vorbildrolle gerecht zu werden.

Und, nicht ganz unwichtig, die Ergebnisse der Unternehmen werden positiv beeinflusst! Das ist meine ganz persönliche Überzeugung! Die aber auch durch Studien belegt ist. Meist geht es dann allerdings um von Frauen geführte Unternehmen! Aber, das ist ein anderes wichtiges Thema.

Fortsetzung folgt!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.